Arbeitsgruppen

Homöopathie

AG Homöopathie und Familienaufstellungen

Gegründet 2013 von Kirsten Schümann
Leitung: Kirsten Schümann

 

Inhaltliche Ausrichtung
Die Klassische Homöopathie und die systemische Aufstellungsarbeit finden im Wirken dieses Facharbeitskreises zu einem bereichernden Zusammenspiel.
Die Mittelsuche – die uns HomöopathInnen bei der Repertorisation beschäftigt und herausfordert – wird mit der Methode der Aufstellungsarbeit erleichtert und um viele Aspekte bereichert.
Im eigenen Nachfühlen, im „Erleben“ eines Mittelbereiches – wie z.B. des Symptoms „Beschwerden durch den Tod eines Kindes“ des Arzneimittels Vanilla, erfahren wir den leibhaftigen Unterschied zum Kummer anderer Mittel wie z.B. Natrium muriaticum.
Auch große Mittel wie Sepia erscheinen in einem erweiterten Focus. Die Unterscheidung der zahlreichen Pflanzenfamilien (nach Sankaran) wird genauer und spezifische Leitsymptome ganzer Gruppen aus dem Insekten- und Vogelreich können durch das eigene Erleben im Aufstellungsfeld greifbarer und verständlicher werden.
Eine weitere Bereicherung ist die Möglichkeit mit dieser Vorgehensweise die Bedeutung der Mittel in ihrer Stellung im jeweiligen Naturreich zu erfahren. Auch die Aussagekraft der mineralischen Mittel im Periodensystem kann unmittelbar „am eigenen Leib gespürt“ werden – insbesondere zeigt sich das bei den Salzen wie z.B. Natrium mit seinen unterschiedlichen Verbindungen zu anderen mineralischen Elementen (z.B. Nat-sul.; Nat-phos., Nat-mur.). Durch das eigene körperliche und emotionale Erleben erhalten wir ein besseres Verständnis dieser Mischmittel.
Das Ziel dieses Facharbeitskreises ist es, das wunderbare und überaus komplexe Reich der Homöopathie über die Systemaufstellungen greifbarer und anschaulicher zu machen sowie Therapeuten eine solide Methode zur Mittelfindung- und anwendung an die Hand zu geben. Im Rahmen von Supervision können auch Fälle und Fragen aus der Praxis aufgerollt und neu bearbeitet werden.

Zielgruppe
HomöopathInnen und/oder AufstellerInnen – von Anfängern bis zu Erfahrenen

Voraussetzungen zur Teilnahme
Die TeilnehmerInnen (TN) bringen ein Verständnis der Grundlagen sowohl der Klassischen Homöopathie als auch des Familienstellens mit.
Zentral ist uns die Wertschätzung gegenüber der Vielfalt der Grundlagen gepaart mit der Kompetenz, diese vorbehaltlos zu diskutieren und einzusetzen.

Veranstaltungsort / Anzahl der Treffen
Leichlingen / 6 x pro Jahr, jeweils Samstags von 12-18 Uhr
Die Termine für die AG Homöopathie finden Sie im Kalender

Anmeldung
Die AG findet in Kooperation mit dem Bund Freier Heilpraktiker e.V. (FH) statt.
Anmeldung hier: https://freieheilpraktiker.com/fortbildung/seminare?id=436
Bitte auch eine Benachrichtigung an die Leiterin der AG Kirsten Schümann

Ihre Ansprechpartnerin

Kirsten Schümann
kirstenschuemann@web.de
02175.1660091